Mittwoch, 11. März 2009

Woher kennt der Darth Vader?

Heute im Kindergarten... nein, das ist nicht meine tägliche Wirkungsstätte, weder als Insasse, noch als Verwalter. Nein, ich brachte meinen Sohn hin. Kaum drinnen, wurden wir schon getötet. Zwei Scherzkekse aus seiner Gruppe hatten sich aus schwarzen und blauen Legos Stangen zusammengesetzt und verkündeten, dies seien Laserschwerter. Erst konnte ich sie davon überzeugen nicht uns, sondern einander zu attckieren. Dann bröselte der Lichtsäbel von J.-O. auseinander. Er beklagte sich, jemand hätte seit gestern daran herumgepult. Also meinte ich, erkönne sich doch einen neues bauen. In rot. Darth Vader hatte einen in rot.

So verließ ich die Szenerie und hörte hinter mir einen der beiden verdatterten Kinder sagen "Woher kennt der Darth Vader?"

es ist erstaunlich, wie jede Generation Star Wars für sich entdeckt. Mein Vater und mein bruder waren 1977 im Kino und sahen "Epi IV - A New Hope". Ich war zu "Epi VI - Return of the Jedi" endlich alt genug. Ganz hat die Reihe ihren Reiz nicht verloren, bis die Special Editions in die Kinos kamen. Schließlich kam die Prequel-Trilogie (1999/2002/2005) Und mal ehrlich, diese beiden Stöpsel waren damals gerade ein Jahr alt, als wir endlich Zeuge wurden, wie aus Anakin Skywalker Darth Vader wurde. Und obwohl sie noch lange nicht alt genug sein sollten, Star Wars in irgendeiner Form zu sehen (zumindest laut FSK), halten sie den Anspruch, Darth Vader gehöre ihnen und nicht meiner Generation von alten Männern.

Star Wars ist nicht nur einkulturelles Phänomen, sondern ein Teil unserer Kultur geworden. Die Filme haben trotz ihres Alters nichts von ihrem Reiz verloren, wie es scheint - er ist ausreichend vorhanden, dass Fünftklässler den "Imperial March" vor sich hin trällern können. Dabei ist diese Filmreihe in ihrer eigenen Realität meilenweit von uns entfernt, vor langer Zeit in einer weit entfernten Galaxis. Trotzdem gab es dieses Volkszählungsphänomen, bei dem Leute "Jedi" als ihre Religionszugehörigkeit eingetragen haben. Zu ihrer eigenen Zeit wurden sie schon Kult, aber sie haben es geschafft, sich bis zur Veröffentlichung der Special Edition lebendig zu halten und haben durch die Prequels sogar neues (umstrittenes) Leben bekommen. So wurden seit 32 Jahren Menschen durch Star Wars geprägt. Jeder kennt das Röcheln von Vaders Atemersatz oder hat schon mal von jemandem gehört bekommen, man habe den ersten Schritt in eine größere Welt getan. Und wer kann schon widerstehen, als glückliche Eltern dem Neugeborenen in die Augen zu schauen und zu sagen... "Ich bin Dein Vater!"

Nachher werde ich meinen Sohn abholen und mal schauen, was aus diesen Aushilfjedi geworden ist. Bei allem Wunder des Vaterdaseins nehme ich allerding eher Jar Jar Binks mit nach Hause.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Woher kennt der Darth...
Heute im Kindergarten... nein, das ist nicht meine...
Donk Bars - 11. Mrz, 14:02
Fredericus blasphemicus
Er: "Ich bin das Jesuskind geworden!" Mutter: (lacht) Ich:...
Donk Bars - 17. Dez, 19:03
Siebzehn Jahre ohne Gaga
oder: vor 17 Jahren verstarb Freddie Mercury Ich bin...
Donk Bars - 25. Nov, 14:57
ALK II, oder: Warum Hartz...
Willkommen im Dschungel der Bürokratie. Für...
Donk Bars - 2. Nov, 11:15
Stundenlohn des Referendars...
Eine einstige Bekannte regte sich immer darüber...
Donk Bars - 2. Nov, 10:46

Donk FlickR

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Donk Bars. Make your own badge here.

Suche

 

Status

Online seit 4019 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Apr, 02:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


donkbars.de Status
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren